Hamburg (ots) – In der Ausgabe 27/2013 stellt der stern den großen „Freizeitatlas Deutschland“ vor – mit den attraktivsten Angeboten aller Bundesländer

Gemeinsam mit Professor Ulrich Reinhardt von der BAT-Stiftung für Zukunftsfragen in Hamburg untersuchte der stern in den vergangenen Monaten 50 Freizeit-Attraktionen in der Bundesrepublik. Die besucherstärksten aus jedem Bundesland wurden von Reinhardt und seinen Mitarbeitern nach mehr als 30 Kriterien bewertet – von Parkplätzen über Wartezeiten, Gastronomie, Anzahl und Qualität der Angebote bis hin zum Preis-Leistungsverhältnis. Die Notenskala reichte von 1 (schlecht) bis 10 (besser geht’s nicht). Aus dem Durchschnitt der Einzelnoten errechnete sich das Endergebnis. Im aktuellen Heft präsentiert der stern das Ranking der deutschen Freizeit-Angebote.

Baden-Württemberg: Europa-Park 
Der beliebte Park in Rust ist Testsieger im Freizeit-Check. 
Verschiedene Achterbahnen, Märchenland, Wasserspielplatz und ein 
Dutzend Shows überzeugen. Gesamtnote: 9,0. 
Bayern: BMW-Welt 
Die Kombination aus Museum und Erlebnistour in München führt durch 
neun Jahrzehnte Automobilgeschichte. Außerdem: diverse 
Wechselausstellungen und ein Jugendprogramm. Gesamtnote: 8,0. 
Berlin: Zoologischer Garten 
Im ersten Zoo Deutschlands in Berlin leben mehr als 19.000 Tiere. 
Damit ist er einer der artenreichsten der Welt. Gesamtnote: 7,2. 
Brandenburg: Tropical Islands, Krausnick 
Europas größte tropische Urlaubswelt in Krausnick ist ein riesiges 
Dschungelcamp mit Stränden, Wasserfällen, Lagunen und Wellness-Oasen.
Gesamtnote: 7,9. 
Bremen: Klimahaus, Bremerhaven 
In diesem Museum kann man um die Welt reisen - entlang des 
Längengrades 8° Ost 34' durch diverse Klimazonen - von der Wüste bis 
zur Antarktis. Gesamtnote: 7,4. 
Hamburg: Miniatur Wunderland 
In Hamburg fahren fast 1.000 Züge auf 13 Kilometern der größten 
Modell-Eisenbahn der Welt. Die Liebe zum Detail besticht. Gesamtnote:
7,4. 
Hessen: Zoo Frankfurt 
Der Zoo wird zur Zeit umgebaut und modernisiert. Es entstehen zurzeit
neue Außenanlagen und Innengehege für Brillenbären und Brüllaffen. 
Eröffnung ist im August. Gesamtnote: 6,0. 
Mecklenburg-Vorpommern: Ozeaneum, Stralsund 
Im preisgekrönten Naturkundemuseum werden in mehreren Aquarien 
unterschiedliche Lebensräume simuliert, vom Hafenbecken bis zum 
offenen Atlantik. Gesamtnote: 7,4. 
Niedersachsen: Autostadt, Wolfsburg 
Dort begeben sich 2,3 Millionen Besucher pro Jahre auf eine Reise 
durch die Welt der Mobilität. Spannende Themenführungen für 
Erwachsene und Kinder. Gesamtnote: 8,4. 
Nordrhein- Westfalen: Phantasialand, Brühl 
Er ist einer der ältesten Freizeitparks Deutschlands mit der längsten
Indoor-Achterbahn der Welt. Gesamtnote: 8,1. 
Rheinland-Pfalz: Holiday Park, Haßloch 
Der Park taugt besonders für Achterbahnfans. Expedition Geforce heißt
die verwegenste von ihnen, Tempo 120, 82 Grad Gefälle. Gesamtnote: 
7,9. 
Sachsen: Zoo Leipzig 
850 Tierarten leben in sechs naturnah gestalteten Themenwelten. 
Highlights sind das Menschenaffengehege und die Tropenhalle. 
Gesamtnote: 7,8. 
Sachsen-Anhalt: Elbauenpark, Magdeburg 
Ein 100 Hektar großer Familienpark mit Natur- und Wasserspielplätzen,
14 Themengärten, Sommerrodel- und Panoramabahn und dem höchsten 
Holzturm der Welt. Gesamtnote: 7,3. 
Saarland: Erlebnisbad Calypso, Saarbrücken 
Die weitläufige Bade-, Sauna- und Wellnesslandschaft erstreckt sich 
über sechs Ebenen. Von der Poolbar bis zum 25-Meter-Becken ist alles 
drin. Gesamtnote: 7,7. 
Schleswig-Holstein: Hansa-Park, Sierksdorf 
Der einzige Erlebnispark mit Blick aufs Meer. Empfehlenswert sind die
Rutschen für jedes Alter - vom Klassiker für Kleinkinder bis zum 
"Super-Splash" für die ganze Familie. Gesamtnote: 7,9. 
Thüringen: Egapark, Erfurt 
In den Sommermonaten verwandelt sich der denkmalgeschützte Park in 
eine blühende Landschaft aus Orchideen, Rosen und Wolfsmilch. 
Gesamtnote: 6,3. 

32,4 Millionen Menschen besuchten im vergangenen Jahr die großen deutschen Erlebnisparks. Fast dreimal so viele, wie die Fußball-Bundesliga mobilisiert. Freizeitforscher Reinhardt sieht darin einen Trend; er nennt es „das kleine Stück vom Glück“, sagt: „Anders als noch vor 20 Jahren unternehmen Familien lieber mehrere Kurztrips als die eine große Mittelmeerreise.“ Der Jahresurlaub wird in Häppchen gesplittet.

Mehr über den „Freizeitatlas Deutschland“ lesen Sie in der Ausgabe 27/2013 des stern. 34 weitere Attraktionen der Bundesrepublik finden Sie ab Donnerstag, den 27.06.2013 im Internet unter www.stern.de/freizeitatlas sowie unter www.deutscher-freizeitatlas.de

Pressekontakt:

Franziska Kipper
stern Kommunikation
20444 Hamburg
Telefon  +49 (0) 40 / 37 03 - 31 55
E-Mail kipper.franziska@stern.de 
www.stern.de 

Diese Meldungen könnten Sie auch interessieren:

Mehrheit der Deutschen stört sich an zu viel nackter Haut im BüroGEO Special Jetzt regelmäßig auf dem iPadDie HafenCity Hamburg als Kulisse der weltbesten Wakeboarder beim „Red Bull Rising High“ (BILD)Weitere Meldungen aus:
Ressort Vermischtes

Branche Unterhaltung

Allgemein

Kommentieren

You must be eingeloggt als um zu kommentieren.

















VIDEO

TAGS