Baierbrunn (ots) – Mehr Verantwortung, einen sichereren Arbeitsplatz und bessere Bezahlung: Da macht die Arbeit mehr Freude, gaben Vollzeitbeschäftigte direkt nach einer Beförderung in einer Studie australischer Wissenschaftler an. Doch spätestens nach drei Jahren war das anfängliche Karriereglück vergangen, berichtet die „Apotheken-Umschau“. Körperliche Gesundheit und Lebenszufriedenheit blieben zwar gleich, die Befragten litten aber psychisch unter der höheren Belastung, die zu Nervosität und Unruhe führte.

Dieser Text ist nur mit Quellenangabe zur Veröffentlichung frei.

Das Gesundheitsmagazin „Apotheken Umschau“ 9/2012 B liegt in den meisten Apotheken aus und wird ohne Zuzahlung zur Gesundheitsberatung an Kunden abgegeben.

Pressekontakt:

Ruth Pirhalla
Tel. 089 / 744 33 123
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: pirhalla@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de
www.apotheken-umschau.de 


Baierbrunn (ots) – Die Zahl der Syphilis-Infektionen stieg in Deutschland im vergangenen Jahr um gut ein Fünftel auf knapp 3700, berichtet die „Apotheken-Umschau“ unter Berufung auf das Robert-Koch-Institut (RKI) in Berlin. Auch in diesem Jahr wurden bereits überdurchschnittlich viele Fälle gemeldet. Von der sexuell übertragbaren Krankheit seien mehrheitlich homosexuelle Männer in Großstädten betroffen. Aber auch unter Heterosexuellen sei Syphilis keine Seltenheit mehr, so das RKI.

Ausführliche Informationen über Syphilis finden Sie unter www.apotheken-umschau.de/Geschlechtskrankheiten/Syphilis-Diagnose-11630_4.html

Dieser Text ist nur mit Quellenangabe zur Veröffentlichung frei.

Das Gesundheitsmagazin „Apotheken Umschau“ 9/2012 B liegt in den meisten Apotheken aus und wird ohne Zuzahlung zur Gesundheitsberatung an Kunden abgegeben.

Pressekontakt:

Ruth Pirhalla
Tel. 089 / 744 33 123
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: pirhalla@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de
www.apotheken-umschau.de 

Berufsunfähigkeitsversicherung

Von Bernd Korbach am 14 - September - 2012  NEWS ALERT ABO

Wer über keine Berufsunfähigkeitsversicherung verfügt riskiert Ernstfall finanziellen Ruin

24b1c Showimage in Berufsunfähigkeitsversicherung

Die Meisten wollen im Alter ihren Beruf nicht mehr ausüben, sondern den wohlverdienten Ruhestand genießen. Dass die gesetzliche Rentenversicherung für einen bequemen Lebensabend nicht wirklich reicht wissen die meisten und haben mit einer privaten Zusatzversicherung rechtzeitig vorgesorgt.

Was sich viele allerdings nicht klarmachen ist, dass auch mitten im Arbeitsleben eine Krankheit oder ein schwerer Unfall zeitweise oder endgültig Berufsunfähigkeit zur Folge haben kann. Ungern möchte man daran denken, aber es kann eben wirklich Jeden in jedem Alter treffen.

Früher hatte man bei Berufsunfähigkeit Anspruch auf Leistungen der gesetzlichen Rentenversicherung. Wer aber nach 1961 geboren ist bekommt keinerlei Leistungen aus der gesetzlichen Versicherung.

Was ist Berufsunfähigkeit?

Berufsunfähig ist man dann, wenn man seine Arbeit wegen eines Unfalls oder einer schweren Krankheit nicht mehr ausüben kann. Nur ein Arzt kann feststellen, ob eine Arbeitsunfähigkeit und damit ein Versicherungsanspruch vorliegen.

Was sind die häufigsten Ursachen für eine Arbeitsunfähigkeit?

Oft sind es physische Erkrankungen, die eine Berufsunfähigkeit zu Grunde legen, immer häufiger aber sind auch psychische Erkrankungen die Ursache dafür, dass man seine Arbeit nicht mehr ausüben kann.

Wer kann eine Berufsunfähigkeitsversicherung bekommen?

Jeder kann eine Berufsunfähigkeitsversicherung abschließen, egal ob er angestellt ist oder selbstständig tätig. Besonders Hauptverdiener in einer Familie sollten niemals auf eine Berufsunfähigkeitsversicherung verzichten, damit im schlimmsten Fall nicht die ganze Familie auf Sozialhilfe angewiesen ist. Es ist eine der wichtigsten Versicherungen überhaupt, und so ist es umso erstaunlicher, dass ein Großteil der deutschen Haushalte keine Berufsunfähigkeitsversicherung hat.

Wie viel Geld bekommt man im Ernstfall?

Ausgezahlt wird bei Versicherungsanspruch eine Rente, deren Höhe bei Abschluss des Versicherungsvertrages festgelegt wird. Die Dauer der Rente besteht während der ganzen Zeit während der man seinen Beruf nicht ausüben kann. In der Regel wird sie schon gezahlt, wenn eine Arbeitsunfähigkeit von 50 Prozent besteht. Wichtig ist allerdings, dass man beim Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung eine Rente vereinbart die hoch genug ist. Viele nämlich, die über eine Berufsunfähigkeitsversicherung fügen haben eine Absicherung, die unter 1000 Euro liegt – das ist zu wenig.

Was kostet eine Berufsunfähigkeitsversicherung?

Die Höhe der Beiträge für eine Berufsunfähigkeitsversicherung richtet sich sowohl nach dem Gesundheitszustand, als auch nach dem Alter des Versicherten und hängt auch davon ab, wie hoch die Rente sein soll, falls die Versicherung in Anspruch genommen werden muss.

Wann soll man eine private Berufsunfähigkeitsversicherung abschließen?

Auch wenn man als junger Mensch ungern daran denkt, eines Tages eventuell nicht mehr in der Lage sein zu können, seine Arbeit auszuüben ist der beste Zeitpunkt zum Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung der Beginn des Berufslebens. Dies dient nicht nur zur Beruhigung von Anfang an, sondern die Beiträge für junge und gesunde Menschen sind weitaus geringer und beinhalten keine Risiko-Zuschläge.

Wo findet man die beste Berufsunfähigkeitsversicherung?

Berufsunfähigkeitsversicherungen werden von verschiedenen Unternehmen angeboten. Welche die richtige ist hängt ganz von den persönlichen Bedürfnissen ab. Welches Versicherungspaket am besten passt lässt sich durch einen Vergleich verschiedener Firmen feststellen. Auf einem guten und unabhängigen Finanzvergleichsportal wie zum Beispiel www.whichwaytopay.de sind mehrere Berufsunfähigkeitsversicherung aufgelistet. Hier kann man ganz bequem die verschiedenen Bedingungen, Beiträge und Möglichkeiten anschauen. Hat man seine Wahl getroffen kann man direkt in wenigen Schritten seine Berufsunfähigkeitsversicherung online beantragen.

Which Way To Pay bietet neutrale Informationen, Vergleiche und Bewertungen zu Finanzprodukten, wie Währungen, Kreditkarten, Kredite, Schuldenmanagement, Versicherungen und zu Vielem mehr.
Darüber hinaus stellt die Website themenbezogene Nachrichten bereit, sowie allgemeine Artikel mit Ratschlägen, die dazu dienen, den Leser sowohl über die Finanzwelt und Weltwirtschaft auf dem Laufenden zu halten, als auch grundlegende Tipps in Sachen Geld anzubieten.
Diese Artikel werden regelmäßig von Lokalredakteuren und -autoren geschrieben.
Viele zusätzliche Tools und Angaben stehen kostenlos zur Verfügung; dazu gehören Währungstabellen und -rechner, Devisenberichte direkt von den Top Maklern der City, Updates von der Börse und vieles mehr.
Which Way To Pay bietet Besuchern der Website einen objektiven Vergleich von verschiedenen Finanzprodukten. Die Besprechungen und das Bewertungssystem beabsichtigen ebenfalls, dem Verbraucher einen ausgewogenen Überblick auf jedes Produkt zu bieten – sie werden von unabhängigen angestellten und freien Autoren verfasst.

Kontakt:
Which Way To Pay
Mark Maffia
Leopoldstr.244
80807 München
0800 183 0883
info@whichwaytopay.de
http://www.whichwaytopay.de

Führen heißt, Strukturen schaffen

Von Bernd Korbach am 14 - September - 2012  NEWS ALERT ABO

patenstatt-Video zeigt den Weg auf, wie professionelle Führungsstrukturen entwickelt werden

51bcb Showimage in Führen heißt, Strukturen schaffenDr. Ralf Pollmann

Düsseldorf, 14. September 2012******Expertenwirtschaft, Funktionsausrichtung und immer größere Spezialisierung sind häufige Ursachen für Führungsprobleme. Um erfolgreich führen zu können, müssen Manager Strukturen schaffen. Dabei geht es um die Führungsspanne und die Verteilung von Kompetenzen. Dazu ermittelt die patenstatt GmbH die Anforderungen an die zukünftige Führungsorganisation und erarbeitet Optionen für eine Weiterentwicklung der Führungsstruktur. In seinem Video-Beitrag “Transparenz über Leistung schaffen” veranschaulicht Dipl.-Ing. Christian Robbin, Projektleiter Führungsinstrumente bei der patenstatt, die Vorgehensweise der Düsseldorfer Managementberatung.

“Neben inhaltlichen und personellen Komponenten umfasst Führung immer auch strukturelle Überlegungen. Es geht um die für ein Unternehmen passende Führungsspanne, um die Verteilung von Kompetenzen ebenso wie um die Möglichkeiten, das laufende Geschäft auf der Basis aktueller Daten bestmöglich zu steuern. Dazu ermitteln wir die Anforderungen an die zukünftige Führungsorganisation und erarbeiten Optionen für eine Weiterentwicklung der Führungsstruktur”, erklärt Dr. Ralf Pollmann, Geschäftsführer der patenstatt GmbH.

Um die Unternehmenssteuerung zu verbessern, entwickelt die patenstatt Steuerungs-Cockpits für die Führungsebenen und schafft eine Daten- und Performance-Transparenz. Hierfür überprüft die patenstatt unter anderem, wie klar die Kompetenzen zugewiesen sind. Sie analysiert, auf welche Art und Weise wichtige Unternehmensentscheidungen getroffen werden, wie effektiv und effizient eine funktionsübergreifende Zusammenarbeit auf den jeweiligen Führungsebenen funktioniert und in welchem Maß eine Verzahnung mit den nachgelagerten Hierarchieebenen erfolgt.

Darüber hinaus analysieren die Düsseldorfer Managementberater alle Prozesse, die dazu dienen, die gesteckten Führungsziele zu erreichen. “Wir prüfen, wie stringent die Führungsprozesse im Unternehmen ablaufen und an welchen Stellen sich Lücken offenbaren. Wir untersuchen zudem, wie wesentliche Führungsentscheidungen vorbereitet und die daraus resultierenden Ergebnisse im Unternehmen kommuniziert werden. Das Ziel der Analyse und der Optimierung der Führungsprozesse ist die bestmögliche Verzahnung der Entscheidungs-, Informations- und Kommunikationsabläufe”, erklärt patenstatt-Geschäftsführer Dr. Ralf Pollmann.

Da die Führungsinstrumente die Werkzeuge sind, um ein Unternehmen zu steuern, Mitarbeiter zu führen, Informationen zu managen und um sich als Führungskraft selbst gut zu organisieren, wählen die Berater der patenstatt die entsprechenden Führungsinstrumente gezielt aus, passen sie an die Informations- und Steuerungsanforderungen an und führen sie anschließend konsequent ein. Gemeinsam mit dem Kunden definiert die patenstatt die wichtigsten Erfolgskennzahlen des Unternehmens, die eng mit den zu verankernden Zielen der Führungsmannschaft und dem Geschäftsziel verknüpft sind. Anschließend werden diese Kennzahlen in die relevanten Führungs- und Steuerungsinstrumente, wie etwa in eine Balanced Score Card oder in ein Führungs-Cockpit zum Monitoring der aktuellen Geschäftsentwicklung, überführt.

Über “die patenstatt”
die patenstatt wurde 2001 gegründet und berät Unternehmen in Führungsfragen. Die Beratungsschwerpunkte liegen in der Reifegradanalyse von Führungsstrukturen und in zentralen Führungsthemen wie z.B. der Strategieerarbeitung und -umsetzung, Führungs- und Steuerungsprozessen sowie der Durchführung von Führungs-Audits und Coachingprogrammen. Zum Beraterstab der inhabergeführten Gesellschaft gehören 15 Betriebswirte, Ingenieure und Sozialwissenschaftler mit langjähriger Berufserfahrung. Zu den Kunden zählen internationale Konzerne ebenso wie mittelständische Firmen und Dienstleistungsanbieter.

Kontakt:
die patenstatt GmbH
Dr. Ralf Pollmann
Opitzstr. 12
40470 Düsseldorf
0211 – 61 01 91 0
info@diepatenstatt.de
http://www.diepatenstatt.de

Pressekontakt:
GBS-Die PublicityExperten
Dr. Alfried Große
Am Ruhrstein 37c
45133 Essen
0201-8419594
ag@publicity-experte.de
http://www.diepatenstatt.de

Was tun, wenn´s kracht?

Von Bernd Korbach am 13 - September - 2012  NEWS ALERT ABO

Die neue Systemvariante des Eton 16,5 cm 3-Wege Referenz-Autolautsprechers MGS 180, ausgestattet mit zusätzlichem Mitteltöner, wurde von der Zeitschrift “autohifi” als “überragend” bewertet. Eton Referenzkompo MGS 180 mit zusätzlichem Mitteltöner Kann ein Komposystem der Referenzklasse noch verbessert werden? Ja, befinden die Redakteure der Zeitschrift “autohifi” in Ausgabe 03/2012. Denn Eton hat seinem 16,5 cm Flagschiff, … Weiterlesen »

Ganzen Beitrag ansehen

Bildband „Visual Dualism – Dolomites“ ab 14. September im Handel

Hohenems (ots) – Der Vorarlberger Fotograf und „Hasselblad-Master“ Peter Mathis ist erneut unter die Verleger gegangen. Ab 14. September erscheint sein neuestes Werk „Visual Dualism – Dolomites“.

Ein weiterer Bildband über die Dolomiten? Weit mehr als das. Wie man diesem millionenfach abgebildeten Gebirgsmassiv neue Facetten abgewinnt, zeigt der international tätige Hohenemser Berg- und Bergsportfotograf mit seinem Konzept, die Dolomiten in Schwarz-Weiß zu fotografieren. Meisterhafte Helldunkelgestaltung, Schattenzonen, Kontraste, Reduzieren auf das Wesentliche, Verdichten in einfache visuelle Werte. 108 Seiten umfasst das Werk, in dem sowohl die großartige Bergwelt, die Spuren des Tourismus wie auch Naturschauspiele – Stichwort „fluid curtain“ – festgehalten wurden. Jedes einzelne Bild wurde von Peter Mathis eigens für dieses Projekt gefertigt. Für Konzept und Gestaltung zeichnet Grafiker Peter Bauer verantwortlich.

Zwtl.: „Turnersche Dramatik“

Der renommierte Schweizer Grafiker Stephan Bundi sieht darin „Dramatik, die an William Turner erinnert“. Christiane Schmieger formuliert in ihrem Vorwort, dass „Mathis das dualistische Prinzip der Helldunkelgestaltung und die Arbeit mit dem Licht, den dadurch bedingten Schattenzonen und dern Abstufungen wie ein Maler mit den Farben seiner Palette einsetzt.“

Der letzte Schwarz-Weiß-Bergbildband von Jürgen Winkler wurde vor zwei Jahrzehnten herausgegeben. Der deutsche Fotograf kommt in „Visual Dualism – Dolomites“ ebenso zu Wort wie weitere renommierte Persönlichkeiten: Neil Warner, Präsident der Vereinigung europäischer Berufsfotografen, Bergsteiger Alexander Huber, Fine Art Printer Stefan Fiedler oder Dekanin Prof. Ulrike Tappeiner (Universität Innsbruck).

Der im Triplex-Druck in Verona auf Kunstdruckpapier (GardapatKiara) hergestellte kunstvolle Bildband ist ab 14. September zum Preis von 69,90 Euro bei Peter Mathis und im gut sortierten Buchhandel erhältlich. Das in schwarzes Leinen gefasste Werk wird mit einem hochwertigen Frenchfold-Schutzumschlag geliefert. Die Texte wurden in Deutsch und Englisch verfasst. 25 Stück werden als Sonderedition mit Bild aufgelegt.

Mehr über „Visual Dualism – Dolomites“ auf folgendem Direktlink: http://www.mathis-photographs.at/books/visual-dualism-dolomites/

Zwtl.: Ausblick:

Eine Ausstellung zu „Visual Dualism – Dolomites“ findet noch dieses Jahr im Atelier Jungwirth in Graz statt:

http://www.atelierjungwirth.com/index.php?idcat=5

Begleitende Ausstellung - Dolomitenbilder von Peter Mathis
 Peter Mathis, geboren 1961, lebt in Hohenems - wenn er nicht gerade
 an den unterschiedlichsten Orten der Welt unterwegs ist, um seine
 atemberaubenden Sport- und Naturbilder aufzunehmen. Seit 1986 zählt
 er auf diesem Gebiet international zu den gefragtesten Fotografen.
 Ab 1998 gewann er verschiedene Auszeichnungen bei Wettbewerben und
 Festivals von Kanada bis Italien. 2007 wurde ihm in Schweden der
 Titel eines Hasselblad Masters verliehen. 2008 zeichnete ihn die
 Vereinigung der Europäischen Berufsfotografen in Belgien zum Master
 of European Photography aus. Sein jüngstes Werk "Visual Dualism -
 Dolomites" wird im Rahmen der Ausstellung im Atelier Jungwirth
 erstmals vorgestellt. In Graz werden daher auch die Naturfotografien
 aus den Dolomiten zu sehen sein, die Mathis in den Jahren seit 2009
 speziell für dieses Buch aufgenommen hat.
 Datum:   16.10.2012 - 12.1.2013, jeweils 11:00 - 17:00 Uhr
 Ort:     Atelier Jungwirth,
          Opernring 12, 8010 Graz
 Url:     http://www.atelierjungwirth.com/index.php?idcat=56 

Bild(er) zu dieser Aussendung finden Sie im AOM / Originalbild-Service sowie im OTS-Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragehinweis:
   Peter Mathis Photographs KG
   Erlachstrasse 45
   6845 Hohenems
   T: +43 (0)5576-75083
   office@mathis-photographs.com
   www.mathis-photographs.com 

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/14575/aom

 
















VIDEO

TAGS