Kaffeehaus-Tradition in neuem Glanz

Von Prestige Cars Magazin am 22 - August - 2014  NEWS ALERT ABO

Nach umfangreichen Umbauarbeiten lädt das Café Krone am Mexikoplatz zur Wiedereröffnung am 23. und 24. August 2014

“So, bitte sehr – einmal Sylter Pflaumenkuchen mit Sahne.” Die Sonne lacht – das Genießerherz auch. Auf der gut besuchten Terrasse vor dem Café Krone genießen Jung und Alt entspannt einen Kaffee oder lassen sich von einer der köstlichen Torten und Kuchen verführen.

Diese Szene hat sich so oder ähnlich am Mexikoplatz im mondänen Berliner Stadtteil Zehlendorf schon vor fast 33 Jahren ereignet. Seither haben Gisela Reinhardt und – nach deren plötzlichem Tod 2011 – ihre Tochter Viktoria Ellinghaus das Café Krone in der Argentinischen Allee zu einem der beliebtesten Ziele für Kaffeeliebhaber und Naschkatzen des Berliner Süden gemacht.

Anfang Juli 2014 schloss das Café seine Eingangstüren für den lange geplanten Umbau. “Mit unserem neuen Interieur versuchen wir dem Charakter des 1910 gebauten Hauses und der Berliner Kaffeehaus-Tradition wieder deutlich näher zu kommen”, erläutert Besitzerin Viktoria Ellinghaus. Dieser Umbau wird durch Erweiterungen des gastronomischen Angebots begleitet und mit einer Stärkung des sehr individuellen Servicekonzepts gepaart.

In der Zeit des Umbaus musste das Team des Café Krone mit einem reduzierten Angebot auf einen Marktwagen und eine mobile Theke vor dem Café ausweichen.

Dass den Gästen der Blick in das Café durch die abgedunkelte Fensterfront verwehrt war und das Angebot temporär auf einen Marktwagen verlagert werden musste, schien viele Fans des Café kaum zu stören. Die Stammgäste kommen bei Wind und Wetter – und kamen eben auch während des Umbaus. “Draußen nur Kännchen, hieß es früher in anderen Cafés immer. Naja, und hier gibt’s eben im Moment Kännchen nur draußen”, scherzt ein Gast.

Am 23. und 24. August laden Viktoria Ellinghaus und ihr Team dazu ein, das neue alte Café Krone im Rahmen des Wiedereröffnungswochenendes neu zu entdecken. Auf die Besucher und Gäste wartet eine kleine Überraschung.

Die Kaffeehaus-Erfahrung der Familie von Viktoria Ellinghaus hat eine lange Geschichte. “Einige unserer Kunden begleiten uns schon seit fast 50 Jahren”, freut sie sich. Aloys Gevelmann, der Großvater der heutigen Inhaberin, legte bereits 1928 seine Bäckermeisterprüfung ab. In den 1960er Jahren gründete Aloys Gevelmann gemeinsam mit seiner Tochter Gisela Reinhardt die erste Bäckerei in der Düsseldorferstraße 4 in Berlin-Wilmersdorf. Bereits kurze Zeit später vergrößerte sich der Wilmersdorfer Familienbetrieb und zog mit seinem Café nebst Bäckerei und Konditorei in neue Geschäftsräume in der Uhlandstrasse Ecke Düsseldorferstraße. 1982 eröffnete Gisela Reinhardt das zweite Café Krone am Mexikoplatz in Berlin-Zehlendorf. Mit Viktoria Ellinghaus, Tochter von Gisela Reinhardt und Inhaberin des Café Krone seit 2011, wird die Familientradition bereits in der 3. Generation weitergeführt. “Nach dem Tod meiner Mutter vor drei Jahren stand ich vor der Frage, ob ich das Café weiterführen sollte. Nach einiger Überlegung wurde mir aber sehr klar, dass ich die Familientradition fortführen werde – mit Liebe und aus Überzeugung”, sagt Ellinghaus. Bereits damals entwickelte sie gemeinsam mit ihrer Familie und ihrem Team die ersten Ansätze zu Veränderungen, die sie sich für die kommenden Jahre vorgenommen hat.
Das wunderschöne historische Gebäude in der Argentischen Allee 2 gehört zum denkmalgeschützten Ensemble rund um den Mexikoplatz. “Hier gab es schon direkt nach dem Krieg eine Bäckerei, die von den Soldaten der US Army besucht wurde”, erinnert sich einer der Stammgäste.

Viktoria Ellinghaus stellt das Interesse ihrer Gäste in den Mittelpunkt ihrer Bemühungen:
“Wir, mein Team und ich, wollen den traditionellen Charme unseres Cafés bewahren und unseren Gästen beste Backerzeugnisse anbieten. Wir sind der Geschichte unseres Hauses verpflichtet. Und am allerwichtigsten ist uns dabei der ganz individuelle Service für unsere Kunden, für den das Café Krone bekannt ist.”

Café Krone im Internet – Café Krone

Café Krone

Firmenkontakt
Café Krone am Mexikoplatz
Frau Viktoria Ellinghaus
Argentinische Allee 2
14163 Berlin
+49 (0)30 802 70 53
+49 (0)30 5308 4653
pr@alexander-kroll-online.de
www.cafe-krone.de

Pressekontakt
Alexander Kroll Public Relations
Herr Alexander Kroll
Invalidenstr. 134
10115 Berlin
+49 163 3415381
pr@alexander-kroll-online.de

http://www.alexander-kroll-online.de

Quelle & Link: http://www.pr-gateway.de/s/232173

WAZ: Wenn aus Siegern Verlierer werden

Von Prestige Cars Magazin am 22 - August - 2014  NEWS ALERT ABO

Essen (ots) – Bei der Bahn könnte es zu einem ähnlich schweren Arbeitskampf kommen wie beim großen Lokführerstreik vor einigen Jahren. Denn es steht wie damals eine grundsätzliche Forderung auf dem Verhandlungszettel der GdL: Sie will auch in anderen Berufsgruppen Fuß fassen und am liebsten das gesamte Zugpersonal vertreten. Lässt sich die Bahn darauf ein, steht sie in einem ständigen Konkurrenzkampf zwischen zwei Bahngewerkschaften, die sich ständig übertrumpfen wollen. Deshalb lässt sich das Unternehmen darauf nicht ein.

Wenn die GdL sich durchsetzt, gelten für einzelne Berufe zwei Tarifverträge. Rechtlich ist das einwandfrei, im Sinne einer funktionierenden Sozialpartnerschaft sicher nicht. Denn das zieht nach sich, dass streikfähige Minderheiten sich größere Stücke vom zu verteilenden Kuchen abschneiden als Berufsgruppen ohne große Kampfkraft. Die Große Koalition wollte deshalb die Tarifeinheit per Gesetz verordnen.

Eile legt sie dabei aber nicht an den Tag, ein konkreter Vorschlag fehlt. Ein größerer Streik könnte die öffentliche Meinung jedoch schnell wenden und aus den Siegern Verlierer machen, wenn die Politik dies zum Anlass nimmt, doch in die Tarifautonomie einzugreifen.

Pressekontakt:

Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion 
Telefon: 0201 - 804 6519
zentralredaktion@waz.de 

Diese Meldungen könnten Sie auch interessieren:

Westfalen-Blatt: Das WESTFALEN-BLATT (Bielefeld) zur Kapitalerhöhung bei Borussia DortmundBörsen-Zeitung: Sisyphus lässt grüßen, Kommentar zur BayernLB von Julia RoebkeWeser-Kurier: Kommentar von Maren Beneke zum Umzug der Kellog-Vertriebssparte von Bremen nach HamburgWeitere Meldungen aus:
Ressort Wirtschaft
Branche Presseschau

Quelle & Link: http://www.presseportal.de/pm/55903/2813818/waz-wenn-aus-siegern-verlierer-werden-kommentar-von-wolfgang-mulke/rss

Posterbuch "Islamische Feiertage"

Von Prestige Cars Magazin am 22 - August - 2014  NEWS ALERT ABO

Poster für den interkulturellen Unterricht

Aktiv gegen Vorurteile

Muslimische Traditionen, für Kinder erklärt: Kinder aus Migrantenfamilien sind in jeder Schule vertreten, doch geeignetes Unterrichtsmaterial für interkulturellen und interreligiösen Unterricht ist Mangelware. Insbesondere das Thema Islam wird mehr durch Ängste und Vorurteile als durch Wissen und Akzeptanz bestimmt. Das Posterbuch “Islamische Feiertage” schließt diese Lücke, indem es die Lebenswelt muslimischer Schüler in den Unterricht einbezieht – ohne Wertung oder Mission, dafür mit Anerkennung für kulturelle und familiäre Traditionen.

Im Mittelpunkt der Poster für den interreligiösen Unterricht stehen die Feiertage, basierend auf der Philosophie, dass gemeinsames Feiern der Beginn eines guten Miteinanders ist. Darüber hinaus stellen die Poster die gemeinsamen Wurzeln der abrahamitischen Religionen Judentum, Christentum und Islam heraus.

Kostenloses Begleitheft für Lehrer und Eltern

Die Poster mit Hintergrundinformationen über islamische Feiertage erleichtern den Einstieg zu Unterrichtseinheiten zum Thema Islam. Ergänzt wird es durch ein PDF mit Informationen und Anregungen für Lehrkräfte und Eltern, damit das Thema im Unterricht altersgerecht vertieft werden kann. Das PDF ist kostenlos erhältlich und kann über das Kontaktformular der Website http://islam-feiertage.de oder unter der Mailadresse post@islam-feiertage.de angefordert werden. Ebenfalls kostenlos ist ein begleitender Handzettel zum Ausdrucken, der als PDF-Datei von http://islam-feiertage.de heruntergeladen werden kann.

Posterbuch “Islamische Feiertage”
- “Kandil-Poster. Muslimische Traditionen, für Kinder erklärt”
- Posterbuch über islamische Feiertage mit 12 Postern im Format DIN A2, A3 oder A4, Calvendo 2014
- ab Euro 19,90, erhältlich im Buchhandel oder im Internet über http://islam-feiertage.de
- für den interreligiösen Unterricht in Grundschulen, für Gruppenarbeit und interkulturelle Familien
Das Posterbuch im Internet: http://islam-feiertage.de
Info-PDF: http://kandil-marketing.online.de/portal/images/uploads/posterbuch-handzettel.pdf
Hochauflösendes Bildmaterial zum Herunterladen: http://www.kandil.de/presse/index.php

Engagiert für Vielfalt: Das Online-Portal kandil.de für interkulturelle Familien und Kinder mit Migrationshintergrund wurde im Jahr 2000 von Ines Balcik gegründet, die unter anderem Arabistik studierte und durch die Liebe zu ihrer eigenen deutsch-türkischen Familie dazu inspiriert wurde, sich für interkulturelle und interreligiöse Themen bzw. mehr Verständnis zwischen den Kulturen zu engagieren.

Firmenkontakt
Kandil
Frau Ines Balcik
Am Römerkastell 7
61197 Florstadt
01774031960
presse@kandil.de

http://www.kandil.de

Pressekontakt
Kandil.de
Frau Ines Balcik
Am Römerkastell 7
61197 Florstadt
01774031960
presse@kandil.de

http://www.kandil.de

Quelle & Link: http://www.pr-gateway.de/s/232161

Posterbuch "Islamische Feiertage"

Von Prestige Cars Magazin am 22 - August - 2014  NEWS ALERT ABO

Poster für den interkulturellen Unterricht

Aktiv gegen Vorurteile

Muslimische Traditionen, für Kinder erklärt: Kinder aus Migrantenfamilien sind in jeder Schule vertreten, doch geeignetes Unterrichtsmaterial für interkulturellen und interreligiösen Unterricht ist Mangelware. Insbesondere das Thema Islam wird mehr durch Ängste und Vorurteile als durch Wissen und Akzeptanz bestimmt. Das Posterbuch “Islamische Feiertage” schließt diese Lücke, indem es die Lebenswelt muslimischer Schüler in den Unterricht einbezieht – ohne Wertung oder Mission, dafür mit Anerkennung für kulturelle und familiäre Traditionen.

Im Mittelpunkt der Poster für den interreligiösen Unterricht stehen die Feiertage, basierend auf der Philosophie, dass gemeinsames Feiern der Beginn eines guten Miteinanders ist. Darüber hinaus stellen die Poster die gemeinsamen Wurzeln der abrahamitischen Religionen Judentum, Christentum und Islam heraus.

Kostenloses Begleitheft für Lehrer und Eltern

Die Poster mit Hintergrundinformationen über islamische Feiertage erleichtern den Einstieg zu Unterrichtseinheiten zum Thema Islam. Ergänzt wird es durch ein PDF mit Informationen und Anregungen für Lehrkräfte und Eltern, damit das Thema im Unterricht altersgerecht vertieft werden kann. Das PDF ist kostenlos erhältlich und kann über das Kontaktformular der Website http://islam-feiertage.de oder unter der Mailadresse post@islam-feiertage.de angefordert werden. Ebenfalls kostenlos ist ein begleitender Handzettel zum Ausdrucken, der als PDF-Datei von http://islam-feiertage.de heruntergeladen werden kann.

Posterbuch “Islamische Feiertage”
- “Kandil-Poster. Muslimische Traditionen, für Kinder erklärt”
- Posterbuch über islamische Feiertage mit 12 Postern im Format DIN A2, A3 oder A4, Calvendo 2014
- ab Euro 19,90, erhältlich im Buchhandel oder im Internet über http://islam-feiertage.de
- für den interreligiösen Unterricht in Grundschulen, für Gruppenarbeit und interkulturelle Familien
Das Posterbuch im Internet: http://islam-feiertage.de
Info-PDF: http://kandil-marketing.online.de/portal/images/uploads/posterbuch-handzettel.pdf
Hochauflösendes Bildmaterial zum Herunterladen: http://www.kandil.de/presse/index.php

Engagiert für Vielfalt: Das Online-Portal kandil.de für interkulturelle Familien und Kinder mit Migrationshintergrund wurde im Jahr 2000 von Ines Balcik gegründet, die unter anderem Arabistik studierte und durch die Liebe zu ihrer eigenen deutsch-türkischen Familie dazu inspiriert wurde, sich für interkulturelle und interreligiöse Themen bzw. mehr Verständnis zwischen den Kulturen zu engagieren.

Firmenkontakt
Kandil
Frau Ines Balcik
Am Römerkastell 7
61197 Florstadt
01774031960
presse@kandil.de

http://www.kandil.de

Pressekontakt
Kandil.de
Frau Ines Balcik
Am Römerkastell 7
61197 Florstadt
01774031960
presse@kandil.de

http://www.kandil.de

Quelle & Link: http://www.pr-gateway.de/s/232161

Wenn die Sharing Economy bei Eltern ankommt

Von Prestige Cars Magazin am 22 - August - 2014  NEWS ALERT ABO

Eltern können jetzt alles, was sie für die Unterhaltung der Kids brauchen mieten und sparen sich dadurch eine Menge Stress.

Stellen Sie sich vor: Zehn Kinder mit tortenverschmierten Gesichtern rennen kreischend und lachend um Sie herum, jagen sich und beschmeißen sich mit Konfetti. Diese kleinen Draufgänger wollen nur von Ihnen unterhalten, gefüttert und gebändigt werden. Der Tag, auf den sich Kinder ein ganzes Jahr lang freuen, kann für Eltern schnell zum Organisationsalbtraum werden: Der Kindergeburtstag.

Viele junge Eltern haben jetzt einen Weg gefunden, all den Stress zu umgehen. Anstatt all die Spiele zu kaufen, das individuelle Tischgedeck für die Kleinen zu basteln und selbst den Clown zu spielen, wenden sie sich an Mietportale wie z.B. mietmeile.de. Hier bekommen sie alles Nötige auch oft zugeliefert. Das spart Kosten und eine Menge Aufwand.

Das Geburtstagspaket kommt ins Haus

Mietmeile.de-Vermieter Dirk Feldmann, der in Hamburg und Berlin den Verleihstore Lifethek gegründet hat, ließ sich von der Not der Eltern inspirieren und kam auf eine geniale Geschäftsidee: Den Kindergeburtstagsservice. “Unsere Kunden kontaktieren uns meistens per Telefon oder Mail und sagen uns, was sie alles für ihren Kindergeburtstag brauchen. Wir packen ihnen dann alles zusammen und liefern es, ” sagt Feldmann. “Manchmal ist es aber auch so, dass sie sich von uns inspirieren lassen und wir ihnen Vorschläge machen, welche Artikel auch noch gut dazu passen würden. Viele machen auch von unserem Lieferservice Gebrauch. Das ist ganz praktisch zumal oft auch sperrigere Dinge dabei sind.”

Zauberer, Clowns und Märchenerzähler

Laut Feldmann sind die meisten Eltern dankbar, dass es so einen Service nun endlich gibt. Schließlich bleibt ihnen auf diese Weise viel Geld, Aufwand und Stress erspart. Auf mietmeile.de lassen sich viele Dinge für den perfekten Kindergeburtstag mieten. Hier gibt es alles, was das Kinderherz begehrt: Spielsachen, Zelte, Hüpfburgen, Grills, Kostüme und Schatzkisten. Wer sich beim Kindergeburtstag entspannt zurücklehnen möchte, kann sich auch noch ein komplettes Unterhaltungsprogramm buchen. Auf der Plattform gibt es Zauberer, Clowns, Märchenerzähler und andere Künstler, bei denen Kinder nicht mehr aus dem Staunen rauskommen.

Was die Kinder lieben

Zurzeit zeichnet sich bei den Kunden von Dirk Feldmann ein Trend bei den Liebingsmietartikeln ab. “Ganz besonders beliebt sind momentan unsere Zelte. Wir haben richtig schöne Indianerzelte. Ein richtiger Dauerbrenner sind außerdem unsere VW-Bulli Zelte. Außerdem mögen unsere Kunden die Schatzkisten sehr gerne und auch die großen Trampoline.” Bei mietmeile.de sind zudem die Clowns das ganze Jahr lang angesagt und gehören zu den meistgebuchten Kategorien.

In Zukunft können sich Eltern also völlig entspannen, wenn es darum geht, die Geburtstagsparty für ihre Kleinen zu planen. Denn anstatt sich alle nötigen Spielsachen einzeln zu kaufen, mieten sie einfach alles und jeden, den sie brauchen aus einer Hand. So kommt der Geburtstag einfach zur Familie nach Hause.

Bildrechte: (C) Lifethek

Das deutsche Unternehmen Mietmeile betreibt ein Mietportal, auf dem alles von A wie Abendkleidung bis Z wie Zelte gemietet und vermietet werden kann. Mit knapp 200.000 Objekten ist mietmeile.de seit dem Launch rasant gewachsen. Das Portal ging im Januar 2010 online und bietet seine Leistungen in Deutschland an. Stefan Mantwill ist Geschäftsführer von Mietmeile.
Auf mietmeile.de kann man sowohl privat als auch gewerblich jede Art von Objekten oder Dienstleistungen mieten und vermieten.
Mit dieser Geschäftsidee wird Vermietern eine Plattform zur Verfügung gestellt, auf der diese ihre Mietartikel oder Dienstleistungen online präsentieren können. Dabei werden Vermieter kompetent vom Mietmeile-Team betreut. Mieter können direkt mit den Vermietern per Telefon oder E-Mail-Formular in Kontakt treten.

Kontakt
Mietmeile GmbH
Jasmin Bauomy
Holzbrücke 7
20459 Hamburg
040 244 249 22
presse@mietmeile.de

http://www.mietmeile.de

Quelle & Link: http://www.pr-gateway.de/s/232172

Wenn die Sharing Economy bei Eltern ankommt

Von Prestige Cars Magazin am 22 - August - 2014  NEWS ALERT ABO

Eltern können jetzt alles, was sie für die Unterhaltung der Kids brauchen mieten und sparen sich dadurch eine Menge Stress.

Stellen Sie sich vor: Zehn Kinder mit tortenverschmierten Gesichtern rennen kreischend und lachend um Sie herum, jagen sich und beschmeißen sich mit Konfetti. Diese kleinen Draufgänger wollen nur von Ihnen unterhalten, gefüttert und gebändigt werden. Der Tag, auf den sich Kinder ein ganzes Jahr lang freuen, kann für Eltern schnell zum Organisationsalbtraum werden: Der Kindergeburtstag.

Viele junge Eltern haben jetzt einen Weg gefunden, all den Stress zu umgehen. Anstatt all die Spiele zu kaufen, das individuelle Tischgedeck für die Kleinen zu basteln und selbst den Clown zu spielen, wenden sie sich an Mietportale wie z.B. mietmeile.de. Hier bekommen sie alles Nötige auch oft zugeliefert. Das spart Kosten und eine Menge Aufwand.

Das Geburtstagspaket kommt ins Haus

Mietmeile.de-Vermieter Dirk Feldmann, der in Hamburg und Berlin den Verleihstore Lifethek gegründet hat, ließ sich von der Not der Eltern inspirieren und kam auf eine geniale Geschäftsidee: Den Kindergeburtstagsservice. “Unsere Kunden kontaktieren uns meistens per Telefon oder Mail und sagen uns, was sie alles für ihren Kindergeburtstag brauchen. Wir packen ihnen dann alles zusammen und liefern es, ” sagt Feldmann. “Manchmal ist es aber auch so, dass sie sich von uns inspirieren lassen und wir ihnen Vorschläge machen, welche Artikel auch noch gut dazu passen würden. Viele machen auch von unserem Lieferservice Gebrauch. Das ist ganz praktisch zumal oft auch sperrigere Dinge dabei sind.”

Zauberer, Clowns und Märchenerzähler

Laut Feldmann sind die meisten Eltern dankbar, dass es so einen Service nun endlich gibt. Schließlich bleibt ihnen auf diese Weise viel Geld, Aufwand und Stress erspart. Auf mietmeile.de lassen sich viele Dinge für den perfekten Kindergeburtstag mieten. Hier gibt es alles, was das Kinderherz begehrt: Spielsachen, Zelte, Hüpfburgen, Grills, Kostüme und Schatzkisten. Wer sich beim Kindergeburtstag entspannt zurücklehnen möchte, kann sich auch noch ein komplettes Unterhaltungsprogramm buchen. Auf der Plattform gibt es Zauberer, Clowns, Märchenerzähler und andere Künstler, bei denen Kinder nicht mehr aus dem Staunen rauskommen.

Was die Kinder lieben

Zurzeit zeichnet sich bei den Kunden von Dirk Feldmann ein Trend bei den Liebingsmietartikeln ab. “Ganz besonders beliebt sind momentan unsere Zelte. Wir haben richtig schöne Indianerzelte. Ein richtiger Dauerbrenner sind außerdem unsere VW-Bulli Zelte. Außerdem mögen unsere Kunden die Schatzkisten sehr gerne und auch die großen Trampoline.” Bei mietmeile.de sind zudem die Clowns das ganze Jahr lang angesagt und gehören zu den meistgebuchten Kategorien.

In Zukunft können sich Eltern also völlig entspannen, wenn es darum geht, die Geburtstagsparty für ihre Kleinen zu planen. Denn anstatt sich alle nötigen Spielsachen einzeln zu kaufen, mieten sie einfach alles und jeden, den sie brauchen aus einer Hand. So kommt der Geburtstag einfach zur Familie nach Hause.

Bildrechte: (C) Lifethek

Das deutsche Unternehmen Mietmeile betreibt ein Mietportal, auf dem alles von A wie Abendkleidung bis Z wie Zelte gemietet und vermietet werden kann. Mit knapp 200.000 Objekten ist mietmeile.de seit dem Launch rasant gewachsen. Das Portal ging im Januar 2010 online und bietet seine Leistungen in Deutschland an. Stefan Mantwill ist Geschäftsführer von Mietmeile.
Auf mietmeile.de kann man sowohl privat als auch gewerblich jede Art von Objekten oder Dienstleistungen mieten und vermieten.
Mit dieser Geschäftsidee wird Vermietern eine Plattform zur Verfügung gestellt, auf der diese ihre Mietartikel oder Dienstleistungen online präsentieren können. Dabei werden Vermieter kompetent vom Mietmeile-Team betreut. Mieter können direkt mit den Vermietern per Telefon oder E-Mail-Formular in Kontakt treten.

Kontakt
Mietmeile GmbH
Jasmin Bauomy
Holzbrücke 7
20459 Hamburg
040 244 249 22
presse@mietmeile.de

http://www.mietmeile.de

Quelle & Link: http://www.pr-gateway.de/s/232172

















VIDEO

TAGS